Hermetschwil-Staffeln/Waltenschwil
Zwei Verletzte bei Frontalkollision zwischen Skoda und Mazda

Zwei Autos prallen zwischen Hermetschwil-Staffeln und Waltenschwil zusammen. Eine 43-jährige PW-Lenkerin verletzt sich dabei mittelschwer und muss durch die Feuerwehr aus dem Auto geborgen werden.

Drucken
Teilen
Waltenschwil Der rote Mazda kommt nach der Kollision noch auf der Strasse zum Stehen, der blaue Skoda wird in die Wiese geschleudert.
7 Bilder
Waltenschwil
Frontalkollision in Waltenschwil fordert einen Schwerverletzten
Waltenschwil Der blaue Wagen in der Wiese: Auch hier ist die Vorderseite stark veschädigt.
Waltenschwil
Waltenschwil Totalschaden beim Mazda...
Waltenschwil ... das Dach des Cabrios wird bei der Kollision abgetrennt.

Waltenschwil Der rote Mazda kommt nach der Kollision noch auf der Strasse zum Stehen, der blaue Skoda wird in die Wiese geschleudert.

Newspictures

Am Montag kurz nach 6.30 Uhr kollidierten zwei Autos zwischen Hermetschwil-Staffeln und Waltenschwil frontal. Eine 43-jährige Schweizerin aus der Region kam auf der glatten Strasse mit ihrem Mazda ins Rutschen und geriet in der Folge gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn.

Dort prallte sie dann in einen entgegenkommenden Skoda. Der 39-jährige Lenker versuchte noch, nach rechts in den Acker auszuweichen, konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusamenstoss stark beschädigt.

25 000 Franken Sachschaden

Die Fahrer erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen. Die Autolenkerin wurde im roten Mazda eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Sie und der leicht verletzte Skoda-Lenker wurden durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Während der Bergung und der Tatbestandsaufnahme blieb der betroffene Streckenabschnitt gesperrt. Eine entsprechende Umleitung wurde durch die Feuerwehr Waltenschwil eingerichtet. Der Sachschaden an den beiden Autos beträgt zirka 25000 Franken. (lds)

Aktuelle Nachrichten