Zürich
Zwei Taschendiebinnen beziehen Geld mit gestohlener Karte

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochvormittag im Hauptbahnhof zwei Taschendiebinnen verhaftet. Fahnder hatten beobachtet, wie die Frauen mit einer zuvor gestohlenen Bankkarte Geld aus einem Automaten bezogen.

Merken
Drucken
Teilen
Zwei Taschendiebinnen werden erwischt als sie gestohlene Kreditkarte benutzen. (Symbolbild)

Zwei Taschendiebinnen werden erwischt als sie gestohlene Kreditkarte benutzen. (Symbolbild)

Keystone

Das Duo eilte kurz nach 11 Uhr die Bahnhofstrasse hinunter in Richtung Hauptbahnhof. Beim nächsten Postomaten zog sich die eine als Schutz vor Videoüberwachung ein Halstuch und eine Mütze ins Gesicht und bezog einen Geldbetrag aus dem Automaten. Währenddessen stand die andere Schmiere.

Die Fahnder kontrollierten die beiden Frauen. Weil sie dabei zwei Bankkarten einer dritten Person entdeckten, nahmen sie die Frauen fest. Es stellte sich heraus, dass die beiden 19-jährigen Roma-Frauen aus Bosnien und Herzegowina kurz zuvor einer 86-jährigen Touristin das Portemonnaie gestohlen hatte. Die betagte Frau hatte darin nicht nur die Bankkarten aufbewahrt sondern auch gleich noch den passenden PIN-Code, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.