Brand

Zwei Personen bei Hausbrand im Bündner Tschiertschen verletzt

Mehrere Hunderttausend Franken Schaden hat eine Explosion mit anschliessendem Brand in Tschiertschen verursacht. Zwei Männer in den Sechzigern wurden verletzt, der eine schwer. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Mehrere Hunderttausend Franken Schaden hat eine Explosion mit anschliessendem Brand in Tschiertschen verursacht. Zwei Männer in den Sechzigern wurden verletzt, der eine schwer. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Am Sonntagnachmittag ist im Dorfzentrum von Tschiertschen in Graubünden ein Holzhaus in Brand geraten. Zwei Männer erlitten nach Angaben der Kantonspolizei Verletzungen, der eine von ihnen schwere Verbrennungen.

Zum Zeitpunkt einer Explosion in der Tiefgarage seien zwei Männer im Alter von 65 und 66 Jahren im Haus gewesen, heisst es in der Polizei-Mitteilung vom Sonntagabend. Der Ältere konnte sich aus dem viergeschossigen Haus mit Verbrennungen über die Terrasse eines benachbarten Hauses retten, der Jüngere verliess das Haus im Erdgeschoss. Beide Männer wurden in verschiedene Spitäler geflogen.

Die Feuerwehren Tschiertschen-Praden und Chur standen mit insgesamt 60 Personen im Einsatz und konnten den Brand - wahrscheinlich ausgelöst durch eine Gasflasche - löschen. Der Sachschaden am Gebäude beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Franken.

Aktuelle Polizeibilder vom April:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1