Zwei mutmassliche Einbrecherinnen festgenommen

Ein 14-jähriger Knabe hat am Mittwochmorgen zwei Frauen erwischt, die versuchten, ins Haus einzubrechen. Die Einbrecherinnen ergriffen daraufhin zu Fuss die Flucht. Der Jugendliche verfolgte sie und verständigte mit seinem Natel sofort die Polizei. Das Duo konnte wenige Minuten später angehalten und festgenommen werden.

Drucken

Der 14-jährige Knabe überraschte am Mittwoch, kurz nach 11 Uhr, bei seiner Heimkehr aus der Schule zwei Frauen, die eben im Begriffe waren in sein Elternhaus am Büntenweg in Staufen einzubrechen. Die Frauen ergriffen zu Fuss die Flucht. Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, folgte der Knabe ihnen und verständigte mit seinem Natel über den Notruf die Polizei.

Sofort wurde eine Fahndung ausgelöst an der sich auch die Regionalpolizei Lenzburg beteiligte. Wenige Minuten nach dem Notruf konnten die Frauen durch eine Patrouille der Kantonspolizei beim Feuerwehrmagazin am Mühleweg in Staufen gesichtet und festgenommen werden.

Wie sich zeigte, hatten sie versucht mit einem Schraubenzieher die Sitzplatztüre des Einfamilienhauses aufzubrechen und dabei bereits einen Schaden von rund 800 Franken verursacht.

Die beiden Frauen, eine 28-jährige Deutsche und eine 25-jährige Kroatin, wurden auf Verfügung des Bezirksamtes in Untersuchungshaft genommen.

Wie das Duo nach Staufen gelangt ist und ob sie sich noch für weitere Straftaten zu verantworten haben, ist Gegenstand der weiteren Abklärungen.

Aktuelle Nachrichten