Kriminalität

Zwei mutmassliche Einbrecher beim Hauptbahnhof verhaftet

Bei einer Polizeikontrolle in der Halle des Hauptbahnhofes wollten zwei Männer flüchten.

Bei einer Polizeikontrolle in der Halle des Hauptbahnhofes wollten zwei Männer flüchten.

In der Nähe des Hauptbahnhofes Zürich hat die Kantonspolizei am Sonntagmittag zwei mutmassliche Einbrecher verhaftet. Der Festnahme gingen ein Fluchtversuch und ein Handgemenge voraus.

Polizisten wollten zwei Männer in der Halle des Hauptbahnhofes kontrollieren. Die beiden rannten jedoch davon. Sie wurden an der Löwenstrasse sowie an der Lintheschergasse in der Nähe des Bahnhofs eingeholt und trotz heftiger Gegenwehr verhaftet, teilte die Kantonspolizei am Monatg mit. 

Bei den Verhafteten handelt es sich um französische Staatsangehörige im Alter von 29 und 30 Jahren. Beim Jüngeren fand die Polizei rund 4400 Franken Bargeld. Dieses stamme wahrscheinlich aus Delikten, heisst es im Communiqué.

Dem Mann können zudem mehrere Einbruchdiebstähle in verschiedenen Kantonen zugeordnet werden. Er ist von mehreren Behörden wegen Vermögensdelikten zur Verhaftung ausgeschrieben. Der Festgenommene hält sich illegal in der Schweiz auf.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1