Zwei Personen der gleichen Familie seien am Freitagmorgen gegen 11 Uhr in der Wohnung in Genf gefunden worden. Nach dem mutmasslichen Täter werde aktiv gefahndet.

Um die Gründe und die Umstände des Tötungsdelikts zu ermitteln, hat die Kriminalpolizei eine Untersuchung unter der ersten Staatsanwältin Anne-Laure Huber eröffnet. Weitere Angaben wollte die Staatsanwaltschaft nicht machen.     

Nach unbestätigten Angaben der Zeitung "Tribune de Génève" handelt es sich bei den Toten um eine Mutter und deren Sohn, beim mutmasslichen Täter um den Vater. Die vierköpfige Familie soll erst vor einem Monat nach Genf gezogen sein.

Aktuelle Polizeibilder: