Kriminalität

Zwei Kioskeinbrüche in einer Nacht – in Meisterschwanden durchbrachen die Täter eine Wand

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Montag im Kanton Aargau gleich zwei Einbruchdiebstähle in Kioskläden verübt. Die Täter verursachten in Meisterschwanden und Menziken hohen Sachschaden.

In Meisterschwanden drangen die Unbekannten über ein Nebengebäude in den Kiosk ein. Sie durchbrachen eine Wand, um im Geschäft an Bargeld, Zigaretten und Lose zu gelangen. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

In Menziken hatte die Täterschaft den Kiosk des Hallenbades im Visier. Zuerst trennte sie den Zaun auf, befuhr mit einem Fahrzeug auf die Badiwiese und verschaffte sich gewaltsam Zugang zum Kiosk.

Die Einbrecher rissen den verkankerten Tresor aus der Wand und transportierten diesen ab. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 10'000 Franken. Der Deliktsbetrag beträgt einige tausend Franken.

Polizei sucht Zeugen

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen eingeleitet und sucht Zeugen. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Verbindung zu setzen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1