Hilfikon
Zwei junge Männer nach Frontalkollision schwer verletzt ins Spital gebracht

In der Nacht kam es auf der Hauptstrasse in Hilfikon zu einer heftigen Frontalkollision zwischen zwei Autos. Beide Automobilisten wurden dabei schwer verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Verkehrsunfall Hilfikon

Verkehrsunfall Hilfikon

Kapo AG

Der Unfallhergang ist noch unklar, weshalb die Polizei Zeugen sucht. Ein 20-jähriger Schweizer fuhr heute Nacht um zirka 01.30 Uhr, mit einem VW auf der Hauptstrasse von Villmergen in Richtung Sarmenstorf, teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Kurz nach Dorfausgang Hilfikon kam ihm ein 25-jähriger Nigerianer in einem Nissan entgegen. Aus noch unbekannten Gründen kam es zwischen den beiden Fahrzeugen zu einer heftigen Frontalkollision.

Beide autofahrer schwer verletzt

Als die Rettungskräfte wenig später eintrafen, war der Fahrer des VWs im stark beschädigten Auto eingeklemmt. Die Strassenrettung der Feuerwehr Wohlen musste ihn aus dem Wrack befreien. Die Ambulanz brachte den 20-Jährigen schwer verletzt ins Spital.

Auch der Fahrer des Nissans musste schwer verletzt ins Spital geführt werden. Während der Bergung und anschliessenden Tatbestandsaufnahme, die bis zirka 08.30 Uhr dauerte, musste die Strasse gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehren Rietenberg und Sarmenstorf umgeleitet.

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete ein Verfahren, um den genauen Unfallhergang abzuklären. Beide Fahrzeuge wurden vorläufig beschlagnahmt. Personen, welche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) in Verbindung zu setzen.

Aktuelle Nachrichten