Muttenz

Zwei Frauen mussten nach Küchenbrand im Spital

Küchenbrand in Muttenz

Küchenbrand in Muttenz

Wegen einer vergessenen Pfanne ist es am Dienstag in Muttenz zu einem Küchenbrand gekommen. Zwei Frauen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital eingewiesen werden

Die 62-jährige Wohnungsmieterin wollte ihr Nachtessen zubereiten und erhitzte Speiseöl in einer Bratpfanne. Danach telefonierte sie mit einer Kollegin, die im selben Haus wohnt. Als die Wohnungsmieterin den Brandgeruch feststellte, sagte sie dies der Kollegin, die sich sofort in die Wohnung der Nachbarin begab. Die beiden Frauen versuchten das Feuer zu löschen. Ein weiterer Nachbar verständigte die Polizei, welche umgehend die Stützpunktfeuerwehr Muttenz aufbot.

Die Wohnungsmieterin und eine weitere Nachbarin wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung durch die Sanität Basel ins Spital überführt. Die Küche wurde durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen. Das Wohnzimmer und der Flur wurden russgeschwärzt. Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1