Zürich
Zwei Festnahmen nach gewalttätigen Auseinandersetzungen über Auffahrt

In der Nacht auf Donnerstag und am Donnerstagabend kam es in der Stadt Zürich zu mehreren gewalttätigen Auseinandersetzungen. Zwei Männer wurden festgenommen.

Drucken
Über Auffahrt war es in Zürich zu mehreren gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen (Symbolbild).

Über Auffahrt war es in Zürich zu mehreren gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen (Symbolbild).

Keystone

Kurz nach 1 Uhr nachts kam es an der Langstrasse zu einem Streit zwischen mehreren Männern. Als der Streit eskalierte, wurde einer von ihnen, ein 30-jähriger Portugiese, durch einen Schlag am Kopf verletzt. Die zwei mutmasslichen Täter, ein 25-jähriger Schweizer und ein 20-jähriger Mazedonier, wurden kurz darauf festgenommen.

Ein weiterer Streit ereignete sich um 4.30 Uhr, wo mehrere Männer vor dem Nachtclub «Elite» an der Hohlstrasse 452 aneinandergerieten. Während ein 26-jähriger Schweizer dabei leicht verletzt ins Spital gebracht werden musste, gelang den Tätern noch vor Eintreffen der Polizei die Flucht.

Auch am Donnerstagabend kam es um 22.15 Uhr zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, in der zwei grössere Personengruppen am Platzspitz aufeinander losgingen. Im Zuge dieser Schlägerei wurde ein 15-jähriger Eritreer am Kopf verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Von den anderen Personen, gemäss Zeugenaussagen zirka 20 junge dunkelhäutige Männer, fehlt bis anhin jede Spur, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zur Auseinandersetzung an der Hohlstrasse oder zur Schlägerei am Platzspitz machen können.

Aktuelle Nachrichten