Fahnder hatten kurz vor 15 Uhr zwei verdächtige Männer beobachtet, die einen Handel abwickelten. Bei den anschliessenden Personenkontrollen kamen bei einem 45-jährigen Schweizer 110 Gramm portioniertes Heroin und bei einem 26-jährigen Albaner 1750 Franken Bargeld zum Vorschein. Dies teilte die Kantonspolizei Zürich mit.

Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung am Wohnort des Albaners fand die Polizei weitere 150 Gramm Heroin und 250 Euro. Zudem hielt sich in der Wohnung ein zweiter mutmasslicher Dealer auf. Der 20- jährige Albaner wurde ebenfalls festgenommen.

Drei Mobiltelefone der beiden Händler wurden sichergestellt. Der ältere Albaner halte sich illegal in der Schweiz auf, heisst es in der Mitteilung. Er sei wegen Drogendelikten seit geraumer Zeit mit einer Einreisesperre belegt. Nach der polizeilichen Befragung wurden die Dealer der Staatsanwaltschaft zugeführt. Der Schweizer wurde auf freien Fuss gesetzt.