Rheinfelden
Zwei Bulgaren mit Skimming-Utensilien im Auto erwischt

Die Schweizer Grenzwache fand bei der Durchsuchung eines Autos am Grenzübergang Rheinfelden Skimming-Utensilien, für Skimmingbetrüge am Bankomat. Das Fahrzeug gehörte einem Bulgaren. Er und eine Landsfrau wurden festgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Skimming Scanner (Symbolbild)

Skimming Scanner (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Bei einer Patrouille am Sonntag kontrollierte die Schweizer Grenzwache gegen Mitternacht beim Grenzübergang Rheinfelden ein bulgarisches Auto. Bei der Durchsuchung entdeckte sie Skimming-Utensilien im Motorraum, teilt die Kantonspolizei mit. Es handelte sich dabei um einen Plastiksack mit elektronischen Bauteilen, die verwendet werden um Skimmingbetrüge am Bankomat zu begehen.

Der Fahrer war ein 33-jähriger Bulgare, der gemeinsam mit seiner 35-jährigen Landsfrau unterwegs war. Sie wurden durch die Kantonspolizei Aargau festgenommen und sind in Haft für weitere Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete eine Strafuntersuchung. Zudem hat sie beim zuständigen Zwangsmassnahmegericht Untersuchungshaft beantragt.