Zug kollidierte heftig mit Lieferwagen
Zug kollidierte heftig mit Lieferwagen

Auf einem Bahnübergang in Suhr AG kollidierte am Dienstagmorgen ein Zug heftig mit einem Lieferwagen, dessen Lenker das Rotlicht missachtet hatte. Der 58-Jährige wurde schwer verletzt.

Drucken

Mit seinem Lieferwagen näherte sich der 58-Jährige am Dienstag, um 7.45 Uhr, auf der Bühlstrasse dem Bahnübergang. Diesen wollte er überqueren, um auf die parallel zur Bahnlinie verlaufende Tramstrasse zu gelangen. Trotz des eingeschalteten Rotlichts fuhr der Mann auf den Bahnübergang, wo sich von links prompt eine Komposition der Wynental-/Suhrentalbahn (aar bus & bahn) näherte.

Im letzten Augenblick sah der 58-Jährige den Zug und versuchte, den Lieferwagen zurückzusetzen. Dies gelang nicht mehr, worauf es trotz Schnellbremsung des Zuges zur heftigen seitlich-frontalen Kollision kam.

Der Lieferwagenlenker zog sich schwere Kopfverletzungen zu und wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital Aarau gebracht. Der Lokomotivführer und die Fahrgäste blieben unverletzt. Am Lieferwagen entstand Totalschaden und auch der Triebwagen wurde beschädigt. Der Zugverkehr war unterbrochen, bis der Abschleppdienst den havarierten Lieferwagen geborgen hatte.

Aktuelle Nachrichten