Horgen

Zürcher und Schwyzer Polizisten heben Hanf-Indooranlage mit 2700 Pflanzen aus

Die Polizeien haben 27 Kilogramm Marihuana, rund 2700 Pflanzen, 800 Setzlinge und über 15'000 Franken sichergestellt.

Die Polizeien haben 27 Kilogramm Marihuana, rund 2700 Pflanzen, 800 Setzlinge und über 15'000 Franken sichergestellt.

Die Kantonspolizeien von Zürich und Schwyz haben eine Hanf-Indooranlage im Kanton Schwyz ausgehoben: Sie haben dabei 27 Kilogramm Marihuana, rund 2700 Pflanzen, 800 Setzlinge und über 15'000 Franken sichergestellt.

Die beiden Betreiber der professionell betriebenen Anlage sind am Dienstag, 27. März an ihrem Wohnort im Bezirk Horgen verhaftet worden, wie die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mitteilte. Es handelt sich um einen 32-jährigen Schweizer und einen 48-jährigen Italiener.

Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich hätten einen Verdacht auf den illegalen Hanf-Anbau in einem Werkgebäude im Kanton Schwyz ergeben. In der Folge wurde mit den Schwyzer Kollegen eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Die aufgefundene Hanf-Anlage wurde gemäss Mitteilung "fachgerecht entsorgt".

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1