Schlieren

Zürcher Stadtpolizei spürt sechs albanische Drogendealer auf

Insgesamt wurden rund 1,5 Kilogramm Heroin und mehrere tausend Franken sichergestellt. (Symbolbild)

Insgesamt wurden rund 1,5 Kilogramm Heroin und mehrere tausend Franken sichergestellt. (Symbolbild)

Am Wochenende und am Montag nahm die Zürcher Stadtpolizei sechs mutmassliche albanische Drogendealer fest. In der Wohnung eines Albaners in Schlieren wurden laut Stadtpolizei rund 1,1 Kilo Heroin und mehrere hundert Franken sichergestellt.

Bei einer Kontrolle von zwei Albanern im Alter von 27 und 42 Jahren am Samstagnachmittag im Quartier Altstetten stellte die Streifenwagenpatrouille fest, dass der Ältere der beiden mit einer Einreisesperre belegt ist und sich illegal in der Schweiz aufhält. Er trug auch mehrere tausend Franken auf sich.

Die beiden Albaner wurden festgenommen, weil sich der Verdacht erhärtet habe, dass es sich um Drogenhändler handelt, schreibt die Polizei.

Bei den Ermittlungen stiess die Polizei am Sonntag in der Wohnung eines 26-jährigen Albaners in Schlieren dank eines Diensthundes auf rund 1,1 Kilogramm Heroin, 900 Gramm Streckmittel und mehrere hundert Franken. Alle drei Männer wurden der Staatsanwaltschaft übergeben.

Am Montagnachmittag beobachteten zwei Betäubungsmittelfahnder der Stadtpolizei im Stadtkreis 9 zwei Personen bei einer Drogenübergabe. Bei einer Kontrolle fand die Polizei dann bei der Käuferin zwei Portionen Heroin.

Die Ermittlungen führten die Polizei in eine Wohnung in Baden AG, wo drei Albaner im Alter von 23, 24 und 30 Jahren angetroffen wurden. In der Wohnung stellte die Polizei 7000 Franken sicher.

In einem nahegelegenen Waldstück, in dem sich der 23-Jährige zuvor aufgehalten hatte, spürte ein Polizeihund rund 400 Gramm Heroin auf. Die drei Männer wurden verhaftet und der zuständigen Untersuchungsbehörde übergeben.

Meistgesehen

Artboard 1