Kleinlützel

Zu schnell unterwegs - Lenker baut Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Bei einer Kollision zwischen drei Personenwagen sind am Sonntagnachmittag in Kleinlützel SO zwei Personen leicht verletzt worden. An den Autos ist grosser Sachschaden entstanden. Der Unfallverursacher war zu schnell unterwegs.

Auf der Laufenstrasse in Kleinlützel war am Sonntag um 15.50 Uhr ein 25-jähriger Automobilist Richtung Landesgrenze unterwegs. Wegen übersetzter Geschwindigkeit verlor der Lenker in einer Kurve die Herrschaft über seinen Wagen, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Der Wagen geriet ins Schleudern und kollidierte heftig mit der Böschung. Von der Böschung abgewiesen schleuderte das Fahrzeug wieder auf die Strasse zurück, wo es mit einem zwei weiteren Wagen kollidierte.

Bei der Kollision erlitten die Lenkerin des zweiten Fahrzeugs und ihre Mitfahrerin leichte Verletzungen. Die Verunfallten wurden zur Kontrolle ins Kantonsspital Laufen gebracht. Beide Frauen konnten die Klinik noch am Sonntagabend verlassen. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden von zirka 20 000 Franken.

Bei der Tatbestandesaufnahme und den Aufräumarbeiten halfen je eine Patrouille der Kantonspolizei Jura und des Grenzwachtkorps Basel mit.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1