Am Samstagnachmittag 16:35 Uhr ist der Wagen einer 42-jährigen Frau von einem Radargerät der Kantonspolizei St. Gallen erfasst worden.

Dabei wurde festgestellt, dass die Lenkerin im Innerortsbereich 33 km/h zu schnell gefahren war. Sie wird beim zuständigen Untersuchungsamt angezeigt.