Selbstunfall
Zu schnell in Tankstelle gefahren: eine Person verletzt

Ein Autofahrer fuhr zu schnell in ein Tankstellenareal in Liestal und kollidierte daraufhin mit einem Reklamepfosten. Seine Ehefrau musste mit leichten Verletzungen ins Spital eingeliefert werden.

Drucken
Teilen
Die Ehefrau musste ins Spital. (Symbolbild)

Die Ehefrau musste ins Spital. (Symbolbild)

Keystone

Auf dem Areal einer Tankstelle an der Rheinstrasse in Liestal ereignete sich am Ostermontag gegen 16.15 Uhr, ein Selbstunfall eines Personenwagens. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen war ein Autofahrer zu schnell in das Tankstellenareal gefahren und kollidierte mit einem Reklamepfosten.

Seine Ehefrau, welche sich auf dem Rücksitz befand, zog sich leichte Verletzungen zu und musste durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert werden. Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden. (cfü)