Tiere

Zöllner finden lebende Schlangen im Kofferraum

Königspython (Archiv)

Königspython (Archiv)

Ein 27-jähriger Mann hat am Dienstag versucht, sechs junge Königspython-Schlangen in einem Kofferraum von der Schweiz nach Deutschland zu schmuggeln. Die Zöllner in Waldshut stoppten das Auto und fanden die Tiere, wie das Hauptzollamt Singen am Donnerstag mitteilte.

Der 26-jährige Deutsche und der 27-jährige Beifahrer gaben an, nichts mitzuführen. Als die Zöllner das Auto kontrollierten, fanden sie im Kofferraum zwei Styroporboxen mit der Aufschrift "Achtung lebende Tiere".

Darin befanden sich die Schlangen. Der 27-Jährige habe schliesslich zugegeben, die Tiere bei einem Schweizer Züchter gekauft zu haben. Er wolle sie für seine eigene Zucht verwenden.

Weil der in Radolfzell D wohnhafte Mann keine Einfuhrerlaubnis hatte, leiteten die Zollbeamten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstosses gegen das Bundesnaturschutzgesetz und das Washingtoner Artenschutzübereinkommen ein. Der Schmuggler wird zudem gebüsst.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1