Eine medizinische Untersuchung zeigte dann, dass der Mann 900 Gramm Kokain geschluckt hatte, das in Fingerlinge verpackt war, wie die Zollstelle Zürich-Flughafen am Freitag mitteilte. Der Kurier wurde der Kantonspolizei Zürich übergeben.

Die Flughafenpolizei verzeichnet in diesem Jahr einen klaren Anstieg von so genannten Bodypackern. In den ersten sieben Monaten gingen der Polizei 24 solche Schmuggler ins Netz. Das sind fast so viele wie im ganzen 2010. Damals wurden 26 Bodypacker. Ein Fingerling ist jeweils mit etwa 12 Gramm Drogen gefüllt.