Seon

Zaun durchschlagen: Neulenker verliert Herrschaft über sein Auto

Auf einer Nebenstrasse in Seon hat ein junger Mann am Freitagmittag die Herrschaft über sein Auto verloren. Dieses durchschlug einen Zaun und wurde stark beschädigt. Der 23-Jährige blieb unverletzt.

Der junge Mann blieb unverletzt, sein neuwertiges Fahrzeug eher weniger. Dies ist das Resultat des Selbstunfalls auf einer Nebenstrasse in Seon. 

In einem Audi RS3 fuhr der 23-jährige Schweizer am Freitag kurz nach 11.30 Uhr von Seon in Richtung Gränichen. Auf der schmalen Nebenstrasse zum Schürberg verlor er die Herrschaft über sein Auto. Dieses kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Zaun der angrenzenden Weide. Der Lenker blieb unverletzt. Der Schaden am neuwertigen Auto beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 20'000 Franken. Als Unfallursache steht nicht angepasste
Geschwindigkeit im Vordergrund. Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Neulenker den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. (fvo)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1