Baden

Wohnungsbrand in der Badener Altstadt: Küche fing Feuer

Am Freitagnachmittag kam es in der Stadt Baden zu einem Wohnungsbrand. Die Feuerwehr Baden rückte mit 117 Personen aus. Die Einsatzkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle, weshalb ein grösserer Brand vermieden werden konnte.

Grosse Aufregung heute Nachmittag in Baden: Gegen 16.30 Uhr entwickelt sich starker Rauch aus einer Dachluke einer Wohnung beim Cordulaplatz. Im fünften Stock einer Altstadtwohnung hat eine provisorische Küche Feuer gefangen. Innert weniger Minuten stand die Feuerwehr Baden im Einsatz und hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Weshalb es zum Brand kam, ist noch unklar.

117 Feuerwehrleute im Einsatz

Weil sich die Liegenschaft, in der es zum Brandausbruch kam, in der Altstadt befindet, wurde bei der Feuerwehr Baden umgehend ein Grossalarm ausgelöst. So standen insgesamt 117 Feuerwehrleute im Einsatz.

«Wenn es in der Altstadt von Baden brennt, wird sofort ein Grossaufgebot ausgelöst», sagt der Badener Stadtrat Reto Schmid, verantwortlich für das Ressort Sicherheit, auf Anfrage der Aargauer Zeitung. Es erwecke dann für die Bevölkerung oft den Eindruck, dass es etwas Grosses sei, so Schmid. Doch dies sei am Freitagnachmittag glücklicherweise nicht der Fall gewesen.

Der Stadtrat ist erleichtert, dass es zu keinem Grossbrand kam: «Die Feuerwehr Baden hat einmal mehr gezeigt, dass sie sehr professionell arbeitet und stets schnell vor Ort im Einsatz steht.»

Verletzt wurde bei dem kleinen Küchenbrand niemand. (sha)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1