Dies teilten die Straftuntersuchungsbehörden mit. Es handelt sich dabei um einen 32-jährigen, im Kanton Luzern wohnhaften Mann. Er war wegen Raubs und Drogendelikten verurteilt. Zudem ist ein Prozess wegen Raubs und Diebstahls gegen ihn hängig.

Die beiden anderen Häftlinge, zwei Männer aus dem Aargau, befinden sich weiter auf der Flucht. Sie seien international zur Verhaftung ausgeschrieben worden, heisst es in der Mitteilung. Weitere Angaben wurden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht.

Die drei Männer hatten am Sonntagabend einen Wärter geknebelt, in eine Zelle eingeschlossen und waren dann geflohen. Beim Gefängnis Willisau handelt es sich um eine Aussenstelle des Haft- und Untersuchungsgefängnisses Grosshof in Kriens LU. Wegen der Flucht wurden die anderen Insassen umplatziert.