Schiesserei
Wilde Verfolgungsjagd mit Polizei endet mit tödlichen Schüssen

Nach einer wilden Verfolgungsjagd hat die Schwyzer Polizei am Mittwochmorgen auf der Ibergeregg einen Flüchtigen erschossen. Ein zweiter Mann konnte entkommen und wird gesucht. Die Strasse auf die Ibergeregg ist für jeglichen Verkehr gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Tödliche Schiesserei auf der Ibergeregg nach wilder Verfolgungsjagd
15 Bilder
Der Mann ist weiter auf der Flucht
Kantonspolizist kontrolliert mit Maschinenpistolen bewaffnet den Verkehr
Ein Täter ist weiter auf der Flucht
Kantonspolizei führt Verkehrskontrollen durch
Die Polizei sucht überall nach dem Flüchtigen
Ein Fahrzeug wird von der Schwyzer Polizei abgeführt
Schiesserei auf der Ibergeregg: Polizei war mit Grossaufgebot vor Ort.
Tödliche Schüsse auf dem Weg zur Ibergeregg. Im Bereich «Windstock» (roter Kreis) kam es zu den Schiesserei.
Polizei hat die Ibergeregg für jeglichen Privatverkehr abgesperrt.
Auch ein Polizeihelikopter kommt zum Einsatz.

Tödliche Schiesserei auf der Ibergeregg nach wilder Verfolgungsjagd

Newspictures/Johannes Dietschi

Am Mittwochmorgen gegen 06.00 Uhr kam es im schwyzerischen Rickenbach zu einer wilden Verfolgungsjagd. Die Polizei dabei verfolgte mehrere Personen, die Richtung Ibergeregg geflüchtet waren, wie der «Bote der Urschweiz» schreibt.

Im Bereich einer Baustelle beim «Windstock» kam es in der Folge zu einem Schusswechsel zwischen der Polizei und den Flüchtigen. Ein Verdächtiger erlitt dabei tödliche Verletzungen.
Ein weiterer Täter ist noch flüchtig. Schwer bewaffnete Männer sind im Gelände auf der Suche. Auch ein Polizeihelikopter ist laut «Bote der Urschweiz» im Einsatz. Privatpersonen dürfen nicht mehr auf die Ibergeregg. Die Ibergereggstrasse ist auf beiden Seiten gesperrt. Polizisten aus mehreren Kantonen sind alarmiert worden.

Polizei sucht nach 30- bis 35-Jährigem

Die Polizei hat inzwischen aber einen Fahndungsaufruf erlassen. Sie suche einen unbekannten Täter, «der im Zusammenhang mit einem schweren Delikt im Raum Rickenbach/Aufiberg/Ibergereggstrasse seit Mittwochmorgen, 12. September 2012, kurz vor 6 Uhr, auf der Flucht ist», schreibt sie. Um welche Art von Delikt es sich dabei handelt, will sie «aus ermittlungstaktischen Gründen» nicht sagen.

Der unbekannte Gesuchte ist 170 bis 175 cm gross und 30 bis 35 Jahre alt. Er hat kurzes, helles Haar und trägt eine dunkle Jacke. Er dürfte durchnässt und schmutzig sein. Personen, welche die gesuchte Person sehen oder gesehen haben, melden sich unverzüglich bei der Kantonspolizei Schwyz über Telefon 117. (rsn)