Falschfahrer

Wegen eines Geisterfahrers ins Schleudern geraten: Eine 51-jährige Fahrzeuglenkerin wurde beim Unfall auf der A18 leicht verletzt

Ein 85-jähriger Geisterfahrer verursachte am Dienstagabend auf der kantonalen Autobahn A18 einen Unfall. Dabei wurde eine korrekt fahrende Fahrzeuglenkerin leicht verletzt, wie die Polizei Basel-Landschaft am Mittwoch mitteilte.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 19.30 Uhr. Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen geriet der betagte Personenwagenlenker von der Autobahn A2 herkommend in Münchenstein BL auf den Überholstreifen der kantonalen Autobahn A18, der wegen Unterhaltsarbeiten im Schänzlitunnel gesperrt war. Nach dem Tunnel fuhr er auf dem Überholstreifen, der für den Gegenverkehr vorgesehen ist, weiter.

Eine entgegenkommende Personenwagenlenkerin musste eine Vollbremsung einleiten. Dabei geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und prallte frontal auf eine Betonschutzwand. Die 51-jährige Lenkerin verletzte sich leicht und musste in ein Spital gefahren werden. Der Geisterfahrer entfernte sich von der Unfallstelle, konnte von der Baselbieter Polizei aber kurze Zeit nach dem Unfall aufgegriffen werden.

 

Meistgesehen

Artboard 1