Weil am Rhein

Wegen Bombendrohung wurde Grenze nach Deutschland gesperrt

Das Rheincenter in Weil am Rhein wurde wegen einer Bombendrohung evakuiert.

Das Rheincenter in Weil am Rhein wurde wegen einer Bombendrohung evakuiert.

Wegen einer Bombendrohung wurde das Einkaufszentrum Rheincenter in Weil am Rhein evakuiert. Die Grenze von Basel nach Deutschland wurde für den Verkehr gesperrt. Die Polizei Lörrach sucht im inzwischen leeren Zentrum nach der angeblichen Bombe.

Bei der Lörracher Polizei ging gegen 14.30 Uhr eine Bombendrohung ein. Im Einkaufszentrum Rheincenter in Weil am Rhein soll es eine Bombe haben. Die Polizei verständigte sofort die Sicherheitsverantwortlicher im Center.

Rund 4000 Personen mussten daraufhin aus dem Gebäude evakuiert werden. Nach einer Stunde sei das Einkaufszentrum leer gewesen, sagt Polizeisprecher Dietmar Ernst zu «Blick.ch».

Wegen dem grossen Aufgebot an Sicherheitskräften und Rettungsdiensten hat die Lörracher Polizei in Absprache mit den Schweizer Behörden den Grenzübergang Weil-Friedlingen nach Deutschland gesperrt.

Die Lörracher Polizei sucht zur Zeit mit Suchhunden nach der angeblichen Bombe. Doch ob sie wirklich eine Bombe finden, wird immer fraglicher. Seit die Polizei mit Grossaufgebot beim Rheincenter im Einsatz ist, haben sich zwei weitere Verbrechen abgespielt.

Kurz vor 16 Uhr wurde in Weil-Haltingen ein Hyundai mit Berner Kennzeichen gestohlen. Der Autobesitzer ist nur kurz ausgestiegen, um sich etwas anzuschauen, als sein Wagen mit quietschenden Reifen davonraste. Nur kurze Zeit später wurde in Eimeldingen eine Tankstelle überfallen. Laut Zeugenaussagen könnte es sich um den gestohlenen Hyundai handeln.

Derzeit läuft eine Grossfahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wird. Die Anhäufung der Vorfälle könnte ein Zeichen dafür sein, dass die Bombendrohung nur ein Ablenkungsmanöver war. (zam)

Meistgesehen

Artboard 1