Goldach

Wegen Blitzeinschlag: Dachstockbrand in Goldach – über 100'000 Franken Sachschaden

Am Samstagabend stand der Dachstock dieses Hauses in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, doch das Haus ist aktuell nicht bewohnbar.

Am Samstagabend stand der Dachstock dieses Hauses in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, doch das Haus ist aktuell nicht bewohnbar.

Am Samstagabend, 22.30 Uhr, ist es in Goldach an der Sonnenhaldenstrasse nach einem Knall zu einem Dachstockbrand in einem Einfamilienhaus gekommen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Bewohner konnten sich retten, doch das Haus ist momentan nicht bewohnbar.

(kapo/bro) Am gewittrigen Samstagabend hörte die im Haus anwesende Familie einen lauten Knall und stellte danach im Bereich des Sicherungskastens Rauch fest. Auch die Nachbarschaft hörte den Knall und sah Rauch vom Dach des Einfamilienhauses aufsteigen, schreibt die Kantonspolizei St.Gallen am Sonntag in einem Communiqué.

Die Familie konnte das Haus verlassen und die alarmierte Feuerwehr den Brand im Dachstock löschen. Weiter heisst es:

Als Brandursache steht laut Kantonspolizei St.Gallen ein Blitzeinschlag im Vordergrund. Die abschliessend Klärung der Ursache erfolge durch Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehr als 100'000 Franken.

© Kapo SG

Im Einsatz standen die Feuerwehren Goldach und Steinach, der Rettungsdienst sowie Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen.

© Kapo SG

Polizeibilder vom Mai 2020

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1