Menziken

Wasserkocher löst Brand aus - Frau leicht verletzt

Am Dienstagabend brach in Menziken AG in einer Küche in einem Mehrfamilienhaus ein Brand aus. Die Mieterin erlitt leichte Verbrennungen. Der Schaden beträgt rund 20 000 Franken. Das Feuer wurde durch einen unter Spannung stehenden Wasserkocher ausgelöst.

Am Dienstagabend um zirka 20.40 Uhr meldete eine Drittperson einen Küchenbrand im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses in Menziken. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle und gelöscht, teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Die Wohnungsmieterin zog sich beim Löschversuch an den Händen leichte Verbrennungen zu. Sie konnte ambulant behandelt werden.

Der Schaden am Gebäude und Mobiliar wird auf mindestens 20 000 Franken geschätzt.

Der Brand wurde laut dem Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei durch einen unter Spannung stehenden Heisswasserkocher ausgelöst.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1