Passanten meldeten den Brand auf dem Spielplatz der Gehörlosen- und Sprachheilschule am Montag kurz nach 21.30 Uhr. Sie versuchten erfolglos, den im Vollbrand stehenden Spielturm selber mit einem Gartenschlauch zu löschen.

Als die Feuerwehr eintraf, löschte diese die Flammen rasch. Das Spielgerät war aber nicht mehr zu retten. Verletzt wurde niemand, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Es werden Zeugen gesucht.

Seit 2004 hält eine Brandserie die Bevölkerung von Riehen in Atem. Auf des Konto des unbekannten Feuerteufels gehen bereits über 60 Brandstiftungen.