Eiken/A3
VW-Bus überholt bei Glatteis und schiesst Toyota ab

Auf eisglatter Fahrbahn wollte heute Morgen ein VW-Bus-Fahrer ein Auto überholen. Dabei geriet er ins Schleudern und verursachte eine Kollision. Am Auto entstand Totalschaden. Der Fahrer des VW-Bus fuhr unbekümmert weiter.

Drucken
Teilen
Unfall wegen Glatteis

Unfall wegen Glatteis

Keystone

Der Lenker eines Toyota fuhr am Dienstagmorgen kurz nach 6.30 Uhr bei Eiken auf die A3 in Richtung Zürich. Da die Fahrbahn aufgrund der winterlichen Verhältnisse spiegelglatt war, fuhr der Mann mit niedriger Geschwindigkeit.

Von hinten schloss kurz danach ein blauer VW-Bus auf. Offensichtlich ungeduldig betätigte dessen Fahrer zuerst die Lichthupe und setzte dann zum Überholen an. Prompt brach dabei das Heck aus, worauf der VW-Bus gegen den Toyota prallte. Dadurch geriet dieser ebenfalls ins Schleudern und rutschte gegen die Böschung.

Am Toyota entstand Totalschaden. Dessen Lenker blieb unverletzt. Der Fahrer des unfallverursachenden VW-Buses mit deutschen Kontrollschildern fuhr dagegen unbekümmert weiter. Der VW-Bus dürfte vorne rechts ebenfalls beschädigt sein. Die Polizei sucht Zeugen. (rsn)

Aktuelle Nachrichten