In Staufen machten sich Diebe in der Nacht auf Dienstag an vier Autos zu schaffen. Sie schlugen jeweils die Seitenscheibe ein und durchsuchten das Fahrzeuginnere nach Wertsachen, wie die Aargauer Kantonspolizei schreibt.

In einem Auto fanden die Täter ein Portemonnaie mit mehreren hundert Franken Bargeld sowie ein Parfum. Aus zwei anderen Fahrzeugen wurde ein Tablet-Computer sowie teuere Kopfhörer gestohlen. Alle Fahrzeuge waren auf Parkplätzen in Wohnquartieren abgestellt. Allein der Sachschaden beträgt mehrere hundert Franken.

Die Kantonspolizei verzeichnet in den letzten Wochen wieder mehr Fahrzeugaufbrüche. Die Täter konzentrieren sich dabei auf mehrere Regionen im Kanton. Die Autos stehen meist vor Wohnhäusern. Aber auch Autos an abgelegeneren Orten, die etwa Ausgangspunkt für Spaziergänge sind, wurden heimgesucht.

Aktuelle Polizeibilder vom Mai 2017: