Vor den eigenen Kindern – Vater von Jugendlichem spitalreif geschlagen

Am Sonntagabend ist ein 42-jähriger Mann in Niederhasli ZH von einem unbekannten Mofafahrer brutal zusammengeschlagen worden. Der Mann war mit seinen beiden Kindern unterwegs und wollte den Jugendlichen nur auffordern, in der Fussgängerzone langsamer zu fahren.

Merken
Drucken
Teilen

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, schlenderte der Vater mit seinen beiden Kindern in der Fussgängerzone Brunneweg/Zentrumsweg (Quartier Pünt), als ihnen ein Mofa entgegenbrauste. Mit einem Handzeichen forderte der Vater den Lenker des Mofas, welcher eine weitere Person auf dem Gepäckträger mitführte, auf, langsamer zu fahren. Dies goutierte der Jugendliche offenbar gar nicht und hielt an.

Vom 42-Jährigen auf seine Fahrweise angesprochen, verpasste der Mofafahrer dem Vater unvermittelt einen kräftigen Schlag ins Gesicht, worauf dieser das Bewusstsein verlor und zu Boden strauchelte. Vor den Augen der Kinder traktierte der skrupellose Jugendliche sein wehrloses Opfer am Boden mit weiteren Faustschlägen und Fusstritten. Danach bestiegen die beiden wieder ihr Mofa und fuhren davon.

Das Opfer erlitt bei der Attacke massive Kopf- und Brustprellungen sowie Zahnverletzungen. Der 42-jährige Mann befindet sich im Spital.

Der Schläger trug schwarze Kleider, einen Kapuzenpullover und einen schwarzen Helm mit weisser Musterung. Er lenkte ein schwarzes Mofa. Hinweise zur Identität des skrupellosen Täters oder seines Begleiters bitte an die Kantonspolizei Zürich (044 247 22 11).