Waffenabgabe

Vielzahl von Waffen zurück gebracht

Die Bevölkerung des Kantons Solothurn hatte in den letzten Wochen Gelegenheit, auf den Polizeiposten Waffen und Munition kostenlos der fachgerechten Entsorgung zuzuführen. Insgesamt wurden 431 Feuerwaffen abgegeben.

In den Monaten Februar und März 2009 hatten die Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Solothurn die Möglichkeit, Waffen und Munition kostenlos und fachgerecht entsorgen zu lassen. Im Zuge dieser Aktion haben 281 Personen unter anderem Faustfeuerwaffen, Sprengkapseln, Knallpatronen für Übungshandgranaten, Schwarzpulver und Bajonette abgegeben

Vier Feuerwaffen waren in den polizeilichen Fahndungs-Systemen SIS beziehungsweise RIPOL verzeichnet. Diesbezüglich sind die notwendigen polizeilichen Ermittlungen im Gange.

Damit ist die gezielte Einsammelaktion von Waffen aus Privatbesitz abgeschlossen. Es besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit, Waffen auf allen Polizeiposten der Polizei Kanton Solothurn kostenlos zur fachgerechten Entsorgung abzugeben. Informationsblätter über die Waffengesetzgebung können auf der Homepage der Polizei Kanton Solothurn www.polizei.so.ch unter der Rubrik «Waffen» heruntergeladen werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1