Zunächst verlor bei Oeschgen am Nachmittag ein Autofahrer auf der Fahrt in Richtung Zürich die Kontrolle über sein Auto. Er fuhr gegen die Leitplanke in der Mitte der Autobahn. Danach blieb sein Auto auf der Überholspur stehen. Der Schaden wird nach Angaben der Kantonspolizei Aargau vom Montag auf 40'000 Franken geschätzt.

Gegen Abend fuhr ein Autofahrer, der in Richtung Basel unterwegs war, vor dem Schinznacherfeld-Tunnel ebenfalls in die Mittelleitplanke. Sein mit drei Personen besetztes Auto prallte auch noch in die Leitplanke am Autobahnrand. Der Schaden beläuft sich bei diesem Unfall auf 25'000 Franken.

Die Polizei ging davon aus, dass der 58-jährige Lenker wegen Übermüdung in die Leitplanke gefahren war. Der Mann musste seinen Führerausweis vorläufig abgeben.

Aktuelle Polizeibilder