Neuenburg

Verwirrter flüchtet aus Psychiatrie und verletzt drei Polizisten

Ein geistig Verwirrter fügte drei Neuenburger Polizisten Verletzungen zu. (Symbolbild)

Ein geistig Verwirrter fügte drei Neuenburger Polizisten Verletzungen zu. (Symbolbild)

Ein geistig Beeinträchtiger ist am Mittwoch aus der psychiatrischen Klinik in Neuenburg geflüchtet. Bei der Rückführung des Mannes erlitten drei Polizisten Verletzungen, einer davon schwere.

Wie die Neuenburger Kantonspolizei mitteilt, sind am Mittwoch drei Polizisten verletzt worden. Einer von ihnen hat eine schwere Handverletzung zu beklagen und fällt mehrere Wochen von der Arbeit aus.

Zugezogen haben sich die Sicherheitskräfte die Verletzungen, als sie einen Mann in die psychiatrische Klinik Neuenburg zurückbrachten. Der geistig Verwirrte war gegen 12.30 Uhr aus der Klinik abgehauen. Wenige Minuten später stellte ihn eine Polizeipatrouille. Der Mann beschimpfte und attackierte die Polizisten. Es brauchte zwei weitere Patrouillen und Zwangsmassnahmen, um den Mann zu neutralisieren.

Der Mann wurde wieder in einer psychiatrischen Einheit untergebracht. Er blieb unverletzt. (mwa)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1