Historische Schlacht

Verletzte bei Nachstellung von Schlacht gegen Napoleons Truppen

Eine Napoleon-Schlacht wird in Russland nachgestellt (Symbolbild)

Eine Napoleon-Schlacht wird in Russland nachgestellt (Symbolbild)

Etwas zu echt geriet in Russland die Nachstellung einer historischen Schlacht zwischen russischen und napoleonischen Truppen: Ein Kanonenschuss löste sich versehentlich, wodurch vier Menschen verletzt wurden.

Das Missgeschick geschah am Wochenende während eines Geschichtsfestivals im Bezirk Luga rund 130 Kilometer südlich von St. Petersburg. Hier wurde ein Brückenkampf zwischen Napoleons Soldaten und ihren russischen Gegnern nachgespielt.

Alle vier Opfer, darunter ein Schwerverletzter, mussten im Krankenhaus behandelt werden, wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte. Eine Untersuchung soll nun klären, warum sich der Schuss löste.

Russland feiert derzeit die Niederlage von Napoleons Russlandfeldzug vor 200 Jahren. Höhepunkt wird im September die Nachstellung der Schlacht von Borodino sein, die nach russischer Geschichtsauffassung den Wendepunkt einleitete.

Meistgesehen

Artboard 1