Niedergösgen
Vergiftetes Fleisch tötet einen Hund

Am Montagabend waren in Niedergösgen SO offenbar Hundehasser unterwegs. Zwischen 17 Uhr und 18 Uhr hat eine unbekannte Täterschaft am Sörengrabenweg vergiftetes Fleisch an zwei Hunde verfüttert. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken

Eines der Tiere, ein Papillon, ist in der Zwischenzeit gestorben. Der zweite vergiftete Hund, eine deutsche Dogge, musste ärztlich versorgt werden. Der behandelnde Tierarzt diagnostizierte entsprechende Vergiftungserscheinungen.

Personen, die zur fraglichen Zeit am Sörengrabenweg verdächtige Feststellungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Schönenwerd zu melden (062 858 22 51).

Aktuelle Nachrichten