Die 29-jährige Velofahrerin fuhr von der Passhöhe in Richtung Holderbank SO. Auf der Höhe der Liegenschaft Hauptstrasse 33 in Langenbruck bemerkte sie, dass sich ihr Hut löste und sie versuchte diesen festzuhalten. Dabei verlor sie die Herrschaft über ihr Zweirad und stürzte zu Boden. Dies teilt die Kantonspolizei Basel-Landschaft mit.

Bei dem Sturz zog sie sich Kopfverletzungen zu und musste - nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Sanität Liestal - durch die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega per Helikopter ins Spital geflogen werden.