Velofahrer stürzt nach Schlag ins Gesicht

Als ein 13-jähriger Junge mit seinem Fahrrad entlang der Baslerstrasse in Trimbach auf dem Trottoir unterwegs war, wurde er von einem Passanten ins Gesicht geschlagen. Er prallte in einen Pfosten und zog sich leichte Verletzungen zu.

Merken
Drucken
Teilen

Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, war der Schüler am Montagnachmittag auf der Baslerstrasse in Trimbach in Richtung Olten unterwegs. Bei der Hauptkreuzung Baslerstrasse / Froburgstrasse stieg er vom Fahrrad ab und überquerte den Fussgängerstreifen. Er setzte seine Fahrt anschliessend auf dem linken Trottoir mit zügigem Tempo in Richtung Bahnhofbrücke fort.

Auf Höhe des ehemaligen EPA-Gebäudes kam dem Jungen ein Mann entgegen, welcher ihm mit der linken Hand ins Gesicht stiess. Daraufhin fuhr der 13jährige frontal und ungebremst in einen Betonpfeiler. Er zog sich Schürfverletzungen an Knien, Schulter, Kinn und an der linken Wange zu. Durch den nachfolgenden Sturz brach ihm ausserdem eine Ecke eines oberen Schneidezahns ab.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 30jährig; ca. 170 cm gross, hellbraune, kurze, gekrauste Haare. Er trug eine schwarze Sonnenbrille und ein unregelmässig gemustertes weiss/rosa farbenes Kurzarmhemd sowie 3⁄4-lange beige Hosen. Er sprach Schweizerdeutsch mit Akzent.

Gemäss Aussagen des Geschädigten seien zwei Passantinnen in der Nähe gewesen, die den Vorfall eventuell beobachten konnten. Entsprechende Hinweise sind zu richten an die Kantonspolizei Solothurn in Olten, Telefon 062 311 80 80.