Münchwilen
Vandalenakt geklärt: Betrunkene warfen mit Steinen zwei Scheiben des Kindergartens ein

Im Februar haben unbekannte Vandalen Scheiben beim Kindergarten Münchwilen eingeschlagen. Die Polizei konnte nun drei junge Männer als mutmassliche Täter ermitteln.

Merken
Drucken
Teilen
Mit Steinen schlugen die Vandalen zwei grosse Scheiben ein. (Symbolbild)

Mit Steinen schlugen die Vandalen zwei grosse Scheiben ein. (Symbolbild)

Kapo Aargau

In der Nacht auf Sonntag, 19. Februar 2017, haben Unbekannte mit Steinen zwei grosse Scheiben beim Kindergarten Münchwilen eingeworfen. Dabei entstand ein Schaden von über 1000 Franken.

Weil in der gleichen Nacht bei der angrenzenden Schulanlage eine Fasnachtsveranstaltung stattfand, verdächtigte die Polizei Partybesucher als Vandalen. Aufgrund von Hinweisen konnten in der Folge drei junge Schweizer im Alter von 17 und 19 Jahren ermittelt werden, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt.

Sie hätten zugegeben, nach dem Besuch des Fasnachtsanlasses in alkoholisiertem Zustand die Scheiben eingeworfen zu haben. Je nach Alter müssen sie sich nun vor der Staatsanwaltschaft oder der Jugendanwaltschaft für die Tat verantworten.