Bei den Beschädigungen an den Velos wurden mehrheitlich die Reifen zerstochen und die Kabel zerrissen. Der Sachschaden wird auf über 2000 Franken geschätzt (die az berichtete). Die Kantonspolizei Aargau vermutete bereits, dass es sich um einen lokalen Täter handelte. Roland Pfister, Sprecher der Kantonspolizei, sagte gegenüber Tele M1: "Wir werden im Umfeld von dieser Schule unsere Ermittlungen ansetzen."

Nun ist es am Montag gelungen, den Vandalen ausfindig zu machen. Nachdem die Polizei einen 15-jährigen Schüler angehalten habe, gestand dieser die Tat ein, teilt die Kantonspolizei am Mittwoch mit. Der junge Kosovare aus dem Bezirk Zofingen gibt zu, am letzten Freitagmorgen gegen 9 Uhr die Velos absichtlich aufgeschlitzt zu haben. Er wird an die Jugendanwaltschaft des Kantons Aargau verzeigt.