Hirschthal

Unvorsichtige Autofahrerin (78) überquert Bahnübergang im dümmsten Moment

Beim Unfall entstand ein beträchtlicher Sachschaden.

Beim Unfall entstand ein beträchtlicher Sachschaden.

Bei einem Bahnübergang stiess eine ältere Automobilistin gestern Nachmittag mit einer Komposition der WSB zusammen. Sie wurde mittelschwer verletzt. Es entstand beträchtlicher Sachschaden.

Die Kollision ereignete sich am Montag um 14.45 Uhr beim Bahnübergang auf der Holzikerstrasse in Hirschthal. In einem Chevrolet Kalos war die 78-jährige Frau auf der Hauptstrasse in Richtung Muhen unterwegs. Dabei fuhr sie an einer Komposition der Wynental-/Suhrentalbahn vorbei, die auf dem parallel verlaufenden Gleis in gleicher Richtung rollte.

Trotz des herannahenden Zugs und der eingeschalteten Blinklichtern bog die Automobilistin dann links in die Holzikerstrasse ein. In der Folge prallte der Triebwagen in die Seite des Kleinwagens.

Die Unfallstelle in Hirschthal.

Die Unfallstelle in Hirschthal.

Die Automobilistin erlitt mehrere Rippenbrüche. Eine Ambulanz brachte sie ins Kantonsspital Aarau. Am Auto entstand Totalschaden. Auch der Triebwagen wurde stark beschädigt.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau ordnete bei der Automobilistin eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei Aargau nahm ihr den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Die Bahnstrecke sowie die Holzikerstrasse blieben bis 16 Uhr gesperrt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1