Derzeit gebe es keine Hinweise auf Dritteinwirkung, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Darüber, wie sich der Mann erwürgt hat, wollte Staatsanwalt Urs Hubmann keine Angaben machen. "Wir wissen es, werde aber erst zu einem späteren Zeitpunkt darüber informieren", sagte er auf Anfrage.

Keine Angaben machte Hubmann auch über den Grund für die Untersuchungshaft und das genaue Alter des Häftlings, das der Staatsanwalt nur mit "zirka 30" angab. Man wolle so verhindern, dass Rückschlüsse auf die Identität gemacht werden könnten, sagte Hubmann.