Safenwil
Ungeschickte Einbrecher bauen nach Diebstahl Selbstunfall

Einbrecher wurden beim Färbiladen in Safenwil von aufmerksamen Anwohnern gestört. Auf der Flucht verursachten sie einen Selbstunfall und es kam zu zwei Verhaftungen.

Drucken
Teilen
Zwei Verdächtige konnten festgenommen werden. Vom dritten fehlt noch jede Spur. (Symbolbild)

Zwei Verdächtige konnten festgenommen werden. Vom dritten fehlt noch jede Spur. (Symbolbild)

Keystone

Am Sonntagmorgen gegen halb drei Uhr, meldeten Anwohner an der Striegelstrasse in Safenwil, dass unbekannte Personen mit Taschenlampen im Färbiareal gesehen wurden. Die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau schickte sofort Patrouillen der Kantonspolizei und Regionalpolizei Zofingen nach Safenwil.

Die Anwohner konnten weiter beobachten, dass zwei Personen zu einem weissen Fahrzeug rannten, welches von einer Drittperson gelenkt wurde. Der weisse Geländewagen fuhr rasant weg. Eine Patrouille der Regionalpolizei Zofingen konnte dem flüchtenden Fahrzeug folgen, welches Richtung Höhenweg fuhr und in den Oberstampfiweg einbog.

Dort verlor der Lenker des VW Tourag die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Gartenanlage eines Einfamilienhauses. Zwei Verdächtige konnten verhaftet werden, einem Dritten gelang zu Fuss die Flucht.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Zofingen hat ein Strafverfahren eröffnet. Die zwei Verdächtigen, ein 25-jähriger Kosovare und ein 29-jähriger Schweizer, wurden festgenommen. Die Fahndung nach dem flüchtigen Dritten läuft weiter.

Aktuelle Nachrichten