Die 46-Jährige war am Dienstag kurz nach 12 Uhr auf der Bergstrasse talwärts in Richtung Richterswil unterwegs. Da die Strasse wegen Unterhaltsarbeiten kurzzeitig komplett gesperrt war, bildeten sich auf beiden Seiten Fahrzeugkolonnen.

Die Lenkerin scherte gemäss einer Mitteilung der Zürcher Kantonspolizei vom Mittwoch aus der Kolonne aus und fuhr links an den anderen Fahrzeugen vorbei. Bei der Absperrung wurde sie vom Mitarbeiter des Unterhaltsdienstes gestoppt - nach einem kurzen Gespräch setzte die Frau ihre Fahrt fort und brachte den Arbeiter zu Fall, welcher sich dabei verletzte.