A1 bei Oensingen

Unfallhergang unbekannt: Wagen prallt in Leitplanke des Pannenstreifens

Der Wagen wurde durch den Aufprall zurück auf die Autobahn geschleudert.

Der Wagen wurde durch den Aufprall zurück auf die Autobahn geschleudert.

Am frühen Dienstagmorgen verursachte eine Lenkerin eines Personenwagens auf der Autobahn A1 bei Oensingen einen Selbstunfall. Wie sie mit ihrem Wagen in die Leitplanke des Pannenstreifens prallen konnte, ist noch offen. Verletzte gab es keine.

Die Lenkerin eines weissen Personenwagens war am Dienstag gegen 04.45 Uhr auf der Autobahn A1 bei Oensingen in Fahrtrichtung Bern unterwegs, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Aus derzeit unbekannten Gründen prallte sie mit dem Auto in die rechte Leitplanke des Pannenstreifens.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo es auf der Überholspur zum Stillstand kam. Verletzt wurde durch den Unfall niemand.

Die Lenkerin fuhr einen weissen Personenwagen.

Die Lenkerin fuhr einen weissen Personenwagen.

Für die Bergung des Fahrzeuges sowie die Fahrbahnreinigung musste der Verkehr auf der Autobahn kurzzeitig angehalten werden.

Aufgrund von Unklarheiten zum Unfallhergang sucht die Polizei Zeugen. Gesucht wird im Besonderen der Lenker eines blauen Kleinpersonenwagens, welcher zur Unfallzeit ebenfalls in Richtung Bern unterwegs war und den Unfall gesehen haben könnte.

Personen, welche sachdienliche Hinweise, insbesondere zum Fahrverhalten des Unfallfahrzeuges machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Oensingen (Telefon 062 311 76 76) zu melden. (pks)

Meistgesehen

Artboard 1