Gewalt
Unbekannter haut seinem Gegner eine Flasche ins Gesicht

Blutige Auseinandersetzung in der Nacht auf Sonntag: Auf dem Bahnhofplatz Zofingen stritten sich zwei Männer - bis einer zur Flasche griff und seinen Gegner im Gesicht schwer verletzte. Das Opfer musste operiert werden.

Drucken
Teilen
Streit unter Alkoholeinfluss: Am Bahnhof Zofingen wurde ein junger Mann verletzt. (key/Symbolbild)

Streit unter Alkoholeinfluss: Am Bahnhof Zofingen wurde ein junger Mann verletzt. (key/Symbolbild)

Keystone

Als Polizei und Sanität am frühen Sonntagmorgen am Bahnhofplatz Zofingen eintrafen, hatte sich der Täter bereits aus dem Staub gemacht. Wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt, hätten die Einsatzkräfte stattdessen einen 26-jährigen Schweizer vorgefunden, der im Gesicht schwere Schnittwunden aufwies. Die Ambulanz brachte den Verletzten ins Kantonsspital, wo er noch in der Nacht operiert wurde.

Wie seine - teilweise stark betrunkenen - Begleiter aussagten, hätten sie sich Bier trinkend am Bahnhof aufgehalten, als ein Unbekannter erschienen sei. Danach sei ein Streit entbrannt, in dessen Verlauf der Unbekannte den 26-Jährigen am Kopf verletzte. Danach sei der Störenfried verschwunden. Laut vorliegenden Aussagen soll der dunkelhaarige Unbekannte mit rundlichem Gesicht spanisch gesprochen haben.

Die Kantonspolizei West in Buchs sucht den Unbekannten und Augenzeugen, die Angaben zu dessen Person und zur Schlägerei machen können. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat eine Strafuntersuchung eröffnet.