Am Samstag  kurz vor 19:30 Uhr wurden in der Stadt Solothurn rund 30 Personen, schwarz gekleidet und mit Pyromaterial ausgestattet, festgestellt.

Sie liefen von der Unteren Steingrubenstrasse in Richtung Altstadt. Die teilweise vermummte Gruppierung trug Transparente bei sich und zündete im Bereich der Wengistrasse Pyros.

Kurz nach 20 Uhr war eine weitere Gruppierung von rund 20 Personen von der Wengistrasse in Richtung Landhausquai unterwegs.

Die beiden Personengruppen, die der linksautonomen Szene zugeordnet werden dürften, haben auf ihrer Route durch die Stadt Solothurn mehrere Gebäude versprayt.

Betroffen sind Gebäude und Bauabschrankungen an der Barfüssergasse-Untere Steingrubenstrasse-Wengistrasse-Westringstrasse-am Klosterplatz-Kronenstutz-die Hauptgasse und der Personendurchgang beim Bieltor. Der Sachschaden beträgt mehrere 1‘000 Franken.

Gegen 21 Uhr konnten die beiden Gruppierungen in der Stadt nicht mehr gesichtet werden. Es standen Einsatzkräfte der Polizei Kanton Solothurn und der Stadtpolizei Solothurn im Einsatz. Es kam zu keinen Auseinandersetzungen.

Personen, die Angaben zu den Unbekannten machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Solothurn zu melden, Telefon 032 626 99 11.