Brandstiftung in Kirche

Unbekannte haben Gotteshaus in Brand gesteckt

Eine unbekannte Täterschaft hat in der Nacht in der Kirche Wahlern Feuer gelegt. Das Gotteshaus ist durch Rauch- und Russniederschlag stark beschädigt; die 300-jährige Kanzel wurde zerstört. Zudem wurden im Vorraum der Kirche Bücher angezündet.

Eine Passantin bemerkte kurz vor 8 Uhr in der Kirche Wahlern eine Rauchentwicklung. Die avisierte Feuerwehr Wahlern-Albligen hatte den Brand dank des Einsatzes von rund 80 Personen rasch unter Kontrolle, wie das Untersuchungsrichteramt III Bern-Mittelland mitteilte.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass eine unbekannte Täterschaft in der Nacht zunächst versucht hatte, die Holzkonstruktion an einem Vordach in Brand zu setzen, was jedoch nicht gelang. Im nicht verschlossenen Vorraum selber waren dann Bücher auf einem Regal angezündet worden.

Im Kirchenschiff schliesslich wurde die Kanzel in Brand gesetzt; diese ist dabei völlig zerstört worden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Hunderttausend Franken. Während mehreren Monaten müssen alle Tätigkeiten in der Kirche Wahlern ausfallen.

Auf die Täterschaft gibt es bisher keine Hinweise. Die Kantonspolizei in Schwarzenburg bittet die Bevölkerung, allfällige Beobachtungen zu melden.

Die Kirche liegt auf einem Hügel nördlich von Schwarzenburg. Die idyllische Lage macht die Kirche zum beliebten Hochzeitsort. Eine Rarität ist die grosse Orgel: Als erste bernische Landkirche erhielt Wahlern eine vom Orgelbauer Viktor Bosshard 1758 erbaute und seither mehrmals modernisierte Orgel.

Meistgesehen

Artboard 1