Hanfhandel

Über 7300 Hanfpflanzen im Kanton Neuenburg beschlagnahmt

Tausende Hanfpflanzen beschlagnahmt (Symbolbild)

Tausende Hanfpflanzen beschlagnahmt (Symbolbild)

In der Westschweiz ist ein Hanfhändlerring aufgeflogen. In einer nach Polizeiangaben enormen Produktionsstätte in Verrières NE beschlagnahmte die Polizei 7300 Hanfpflanzen, die pro Jahr 450 Kilo Cannabis ergeben.

An der Polizeiaktion waren Einsatzkräfte aus Neuenburg, Waadt, Freiburg und des Instituts für Kriminologie der Universität Lausanne beteiligt. Die Operation begann bereits im Oktober 2011 mit der Verhaftung eines Hanfhändlers in Lausanne, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Anfang November wurden nun in Lausanne und einen Tag später in Verrières insgesamt zehn Personen festgenommen. Weiter fand die Polizei Waffen, Munition, 60'000 Franken Bargeld und wertvolle Uhren. Sechs der Verdächtigen befinden sich noch in Haft.

Der Kopf der Bande ist ein Franzose mit dem Spitznamen "le Marseillais", wie eine Polizeisprecherin auf Anfrage sagte. Unter den Verdächtigen befänden sich weitere Franzosen, ein Nordafrikaner und ein Schweizer.

Meistgesehen

Artboard 1